Margarethe Etlinger

HIER WOHNTE
MARGARETHE
ETLINGER
GEB. HORN
JG. 1888
VERHAFTET AUG. 1941
DEPORTIERT 1941
RAVENSBRÜCK
ERMORDET 14.3.1942
Meldeschein von Margarethe »Sara« Etlinger
Meldeschein von Margarethe »Sara« Etlinger

Ernest-Thun-Straße 7

Etlinger, Margarethe Wagen, Sossie Wagen, Witthold

Margarethe »Gretl« ETLINGER, geborene Horn, wurde am 9. März 1888 in Budapest geboren und war evangelisch (Augsburger Bekenntnis) wie ihr Vater Karl Gustav HORN, ein konvertierter Jude. Margarethe wurde Schauspielerin, heiratete den aus er Stummfilmzeit (Nosferatu, Phantom & Die freudlose Gasse) bekannten österreichischen Schauspieler Karl Etlinger, lebte bis zu ihrer Scheidung in Berlin-Wilmersdorf und übersiedelte im Jänner 1933 nach Salzburg, wo ihre verwitwete Mutter Maria Horn, die keine Jüdin war, seit 1914 wohnte.

Gretl ETLINGER, die sich schon vor dem März 1938 als österreichische Patriotin engagiert hatte, war um die Jahreswende 1939/40 wegen antinazistischer Äußerungen inhaftiert. Sie wurde im August 1941, nach einer Denunziation durch ihre Milchfrau, abermals von der Gestapo verhaftet. Die Beweise für politische Delikte waren der Justiz offensichtlich zu dürftig. Die Gestapo fand jedoch für die Verfolgung der Frau einen zusätzlichen Grund: Ihr wurde entweder im Wissen um ihre »Abstammung« väterlicherseits oder bloß auf Verdacht der Vorname »Sara« angehängt, wie aus der Polizeimeldekartei hervorgeht. Sowohl »Volljuden« als auch »Mischlinge 1. Grades«, die ihre »Abstammung« nicht deklariert hatten, waren besonders gefährdet.

Die Gestapo machte mit Margarethe »Sara« ETLINGER »kurzen Prozess«: Deportation im November 1941 vom Polizeigefängnis in Salzburg ins Frauen-KZ Ravensbrück, dort am 14. März 1942 ermordet. Auch ihr Tod ist in der Polizeimeldekartei der Stadt Salzburg vermerkt.

Autor:Gert Kerschbaumer

Benachbarte Stolpersteine

Ernest-Thun-Straße 13 136m 136m, 80°  Brandstätter, Maria
Max-Ott-Platz 158m 158m, 98°  Böttinger, Karl
Holzer, Matthias
Rehrl, Andreas
Max-Ott-Platz 4  217m 217m, 95°  van Alderwerelt, Franziska
Hans-Prodinger-Straße 19 223m 223m, 56°  Morpurgo, Abraham
Bechinsky, Hermine
Morpurgo, Edith
Plainstraße 8 227m 227m, 33°  Braunwieser, Walter

Stolperstein

verlegt am 27.08.2008 in Salzburg, Ernest-Thun-Straße 7.

DE EN