Anna Pangerl

HIER WOHNTE
ANNA PANGERL
JG. 1939
DEPORTIERT 21.6.1941
HEILANSTALT
AM SPIEGELSGRUND
ERMORDET 5.9.1941

Bärengässchen 6

Pangerl, Anna Petermann, Ida Turek, Regina

Anna PANGERL, geboren am 15. März 1939 in Salzburg, katholisch, uneheliches Kind, das sich seit 31. Oktober 1940 im städtischen Kinderheim Mülln (vormals Barmherzige Schwestern) befand, wurde durch das städtische Kinderheim und den Gaufürsorgeverband Salzburg am 21. Juni 1941 in die »Heil- und Pflegeanstalt Am Spiegelgrund« eingewiesen, dort am 30. Juli 1941 untersucht (Dr. Heinrich Gross) und am 5. September 1941 ermordet – offizielle Todesursache: »akute Darmentzündung« (siehe Waltraud Häupl: Die ermordeten Kinder vom Spiegelgrund. Gedenkdokumentation für die Opfer der NS-Kindereuthanasie in Wien, Wien 2006, S. 388).

Autoren:Gert Kerschbaumer, Waltraud Häupl

Benachbarte Stolpersteine

Müllner Hauptstraße 8 68m 68m, 260°  Graupner, Hermine
Müllner Hauptstraße 13 78m 78m, 185°  Gassner, Pauline
Müllner Hauptstraße 25 89m 89m, 270°  Schiemer, Maria
Gold, Bernhard
Salzachgässchen 3 164m 164m, 341°  Sölva, Josefa
Müllner Hauptstraße 2 164m 164m, 161°  Volkmann, Auguste

Stolperstein

verlegt am 06.07.2011 in Salzburg, Bärengässchen 6.

DE EN