Rachel Rosenmann

HIER WOHNTE
RACHEL ROSENMANN
JG. 1873
DEPORTIERT 1941
LODZ
ERMORDET
Meldeschein von Rachel Rosenmann
Meldeschein von Rachel Rosenmann

Neutorstraße 20

Bondy, Arthur Bondy, Irma Bondy, Otto Rosenmann, Rachel

Rachel ROSENMANN, geboren am 16. September 1873 in Budzanow, Galizien, Österreich-Ungarn, Jüdin, Mutter von vier Kindern, Witwe (Ehemann 1921 in Wien gestorben), wohnte seit September 1937 bei ihrer Tochter Josefine in Salzburg, Neutorstraße 20 - im Haus des jüdischen Ehepaares Arthur & Irma BONDY.

Frau ROSENMANN wurde am 7. Februar 1940 nach Wien abgeschoben, am 15. Oktober 1941 nach Lodz deportiert, ermordet. Ihre Tochter Josefine, ihr Schwiegersohn (kein Jude) und ihr 1935 geborenes Enkelkind Renate wohnten unter dem NS-Regime in Salzburg, erlebten hier die Befreiung.

Autor:Gert Kerschbaumer

Benachbarte Stolpersteine

Neutorstraße 28 104m 104m, 270°  Rauter, Marie
Steinbruchstraße 8 193m 193m, 149°  Fassa, Anna
Reichenhaller Straße 21 218m 218m, 324°  Krempler, Friedrich
Bucklreuthstraße 13 341m 341m, 121°  Steinocher, Karl
Moosstraße 14 391m 391m, 237°  Hofbauer, Roman

Stolperstein

verlegt am 21.07.2010 in Salzburg, Neutorstraße 20.

DE EN