Philomena Steinberger

HIER WOHNTE
PHILOMENA STEINBERGER
JG. 1896
DEPORTIERT 18.4.1941
SCHLOSS HARTHEIM
ERMORDET 1941
Foto: Gert Kerschbaumer
Foto: Gert Kerschbaumer

Markus-Sittikus-Straße 23

Steinberger, Philomena

Philomena STEINBERGER, geboren am 21. Februar 1896 in München, war das fünfte von acht Kindern des Ehepaares Johanna und Karl Steinberger. Die nach österreichischem Recht in Salzburg heimatberechtigte Familie lebte seit 1889 in München, wo ihre Kinder geboren wurden, alle katholisch getauft. Ihr Vater Karl Steinberger, von Beruf Kaufmann, starb 1905 in München. Seine verwitwete Frau, die mit ihren ledigen Töchtern Maria und Philomena nach Salzburg zurückkehrte, starb hier 1923. Ihre Tochter Maria war Köchin im Landeskrankenhaus Salzburg. Ihre Tochter Philomena, die bis zu ihrer Erkrankung Bedienstete des Magistrates Salzburg war, wohnte bei ihrem Onkel Paul Daniel, Hafnermeister in Salzburg, Markus-Sittikus-Straße 23.

Die durch das Bezirksgericht Salzburg entmündigte Philomena STEINBERGER war seit November 1925 Patientin der Landesheilanstalt Salzburg. Sie zählte zu den 29 Pfleglingen, die am 18. April 1941 nach Hartheim deportiert und dort ermordet wurden. Der Tod der 45-jährigen Frau ist wie bei allen Opfern der nationalsozialistischen Geheimaktion »T4«1 in der Polizeimeldekartei der Stadt Salzburg nicht vermerkt. Ihre jüngere Schwester Maria überlebte die Terrorjahre in Salzburg. Über ihre in München oder anderen Orten verbliebenen Geschwister ist hierorts nichts bekannt.

1 »T4«: benannt nach der »Euthanasie«-Zentrale in Berlin, Tiergartenstraße 4

Quellen

Autor:Gert Kerschbaumer

Benachbarte Stolpersteine

Faberstraße 27 31m 31m, 45°  Fleischer, Katharina
Markus-Sittikus-Straße 15 75m 75m, 243°  Klein, Johanna
Bulla, Elsbeth
Max-Ott-Platz 4  113m 113m, 226°  van Alderwerelt, Franziska
Hans-Prodinger-Straße 19 130m 130m, 300°  Morpurgo, Abraham
Bechinsky, Hermine
Morpurgo, Edith
Franz-Josef-Straße 5 133m 133m, 183°  Steindler, Eduard

Stolperstein

verlegt am 14.07.2015 in Salzburg, Markus-Sittikus-Straße 23.

DE EN